Mittwoch, 24. September 2014

„Smaragdgrün“ von Kerstin Gier

5 von 5 Sternen

Smaragdgrün“ von Kerstin Gier

  • Jugendroman
  • 484 Seiten
  • Gebundene Ausgabe 18,99€
  • erschienen am 08.12.2010

Klappentext:
Was tut man, wenn einem das Herz gebrochen wurde? Richtig, man telefoniert mit der besten Freundin, isst Schokolade und suhlt sich wochenlang im Unglück. Dumm nur, dass Gwendolyn, Zeitreisende wider Willen, ihre Energie für ganz andere Dinge braucht: zum Überleben zum Beispiel. Denn die Fäden, die der zwielichtige Graf von Saint Germain in der Vergangenheit gesponnen hat, ziehen sich nun auch in der Gegenwart zu einem gefährlichen Netz zusammen. Um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen, müssen Gwendolyn und Gideon – Liebeskummer hin oder her – nicht nur auf einem rauschenden Ball im 18. Jahrhundert zusammen Menuett tanzen, sondern sich in jeder Zeit kopfüber ins Abenteuer stürzen...

Meine Meinung:
Die ersten beiden Teile werfen sehr viele Fragen auf. Im dritten Teil kommt zum Glück die Aufklärung. Also keine Sorge, dass diese ganzen Fragen nicht mehr beantwortet werden. Werden sie nämlich. Zum Glück :)
Zum Inhalt: Gwendolyn ist immernoch ganz durcheinander von ihren Gefühlen für Gideon. Doch auf einem Ball i 17. Jahrhundert verdrängt Gwendolyn ihren Liebeskummer und beschäftigt sich mit etwas wichtigerem: Überleben.
Es ist wirklich ein grandioses Ende. Diese Trilogie ist wirklich nur weiterzuempfehlen.

Liebe Grüße eure Sarah :)

Samstag, 20. September 2014

„Saphirblau“ von Kerstin Gier

5 von 5 Sternen

Saphirblau“ von Kerstin Gier

  • Jugendroman
  • 392 Seiten
  • Gebundene Ausgabe 16,99€
  • erschienen am 01.01.2010

Klappentext:
Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist vielleicht keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn, 16 Jahre alt, frisch gebackene Zeitreisende. Schließlich haben sie und Gideon ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. (Beides nicht wirklich einfach!) Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu benehmen, wird Gwendolyn klar, dass sie schleunigst ihre Hormone in den Griff bekommen muss. Denn sonst wird das nichts mit der Liebe zwischen allen Zeiten!

Meine Meinung:
Saphirblau ist der zweite Teil der Edelstein-Trilogie.
Die packende Geschichte um Gwendolyn, Gideon und der Loge geht weiter.
Gwendolyn hat sich immer noch nicht so an das Zeitreisen gewöhnt. Und dann auch noch frisch verliebt. Ob das so gut ausgeht?
Und als Gideon sich dann auch noch anfängt sich komisch zu benehmen ist Gwendolyn komplett überfordert.
In diesem Band erfährt man auch mehr über Lucy und Paul. Und Gwendolyn bekommt einen neuen Freund. Ein kleiner Wasserspeier-Dämon namens Xemerius.
Mehr möchte ich euch nicht verraten.
Diese Trilogie ist einfach grandios. Genau wie den ersten Teil kann man den zweiten Teil auch kaum mehr aus der Hand legen.

Liebe Grüße eure Sarah :)

Donnerstag, 18. September 2014

„Rubinrot“ von Kerstin Gier

5 von 5 Sternen

Rubinrot“ von Kerstin Gier

  • Jugendroman
  • 343 Seiten
  • Gebundene Ausgabe 15,99€
  • erschienen am 01.01.2009

Klappentext:
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!

Meine Meinung:
Endlich mal eine Fantasy-Geschichte ohne Vampire, Werwölfe, Hexen oder Feen.
Ich war nach den ersten Seiten schon so von dem Buch gefesselt, dass ich kaum mehr aufhören konnte zu lesen.
Es geht um Gwendolyn, die in einer Familie lebt, die voller Geheimnisse ist. Und sie hast es. Bis herauskommt, dass sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Den sie hat das Zeitreise-Gen geerbt und nicht wie alle dachten ihre Cousine. Ihre Cousine wurde seit Jahren darauf vorbereitet zusammen mit Gideon. Gideon hat auch das Zeitreise-Gen und ist überhaupt nicht erfreut darüber, dass Gwendolyn das Gen geerbt hat. Doch wie gefährlich kann es in der Vergangenheit und auch selbst in der Gegenwart sein verliebt zu sein?
Rubinrot ist der erste Band einer wirklich grandiosen Trilogie.
Diese Trilogie kann man wirklich nur weiterempfehlen.

Liebe Grüße eure Sarah :)

Montag, 1. September 2014

„Wie ein Licht in der Nacht“ von Nicholas Sparks

5 von 5 Sternen

Wie ein Licht in der Nacht“ von Nicholas Sparks

- Roman
- 445 Seiten
- Taschenbuch 9,99€
- erschienen am 13.08.2012

Klappentext:
In der dunkelsten Stunde ist die Liebe die einzige Zuflucht

Niemand im Küstenort Southport weiß, wer die neue Einwohnerin Katie ist und woher sie kommt. Sie lebt völlig zurückgezogen und vermeidet jeden Kontakt mit anderen. Erst dem jungen Witwer Alex, der zwei kleine Kinder hat, gelingt es langsam, ihr näherzukommen. Doch Katie hütet ein dunkles Geheimnis. Wird sie für die Liebe alles aufs Spiel setzen?

Meine Meinung:
In diesem Buch geht es um Katie, die ein dunkles Geheimnis hütet. Sie lebt sehr zurückgezogen und vermeidet jeden Kontakt. Selbst zu ihrer Nachbarin Jo ist sie Anfangs noch sehr zurückhaltend. Doch als sie Alex näher kennen lernt, fängt sie an ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen.
Das Cover des Buches finde ich toll.
Das war mein erster Nicholas Sparks Roman und er hat mich einfach überwältigt. Es ist aber kein normaler Liebesroman. Es geht nämlich auch um eine unglückliche Ehe, vor der die Protagonistin flieht, in der Hoffnung ein besseres Leben beginnen zu können. Dieses Buch fesselt einen. Man kann es kaum noch aus der Hand legen und ich werde mir auf jedenfall noch ein paar Romane von Nicholas Sparks kaufen.
Das Buch kann man wirklich nur weiterempfehlen.

Liebe Grüße eure Sarah :)