Samstag, 22. März 2014

"Tote Mädchen Lügen Nicht" von Jay Asher

4 von 5 Sternen

"Tote Mädchen Lügen Nicht" von Jay Asher

- 283 Seiten
- Taschenbuch
- vom cbt Verlag

Klappentext:
Man kann die Zukunft nicht stoppen, man kann die Zeit nicht zurückspulen - doch wer auf Play drückt, erfährt die Wahrheit.
Als Clay aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit 13 Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf >>Play<< - und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat.
Mit Hannahs Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die ihren Anteil haben.
Clay ist einer von ihnen...

Meine Meinung:
Also erstmal sind es nur 7 Kassetten nicht wie es auf dem Klappentext steht.
Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen und es regt auf jedenfall zum nachdenken an.
In dem Buch geht es hauptsächlich um die zwei Protagonisten Hannah und Clay. Clay findet als er von der Schule nach Hause kommt einen Schuhkarton mit 7 Kassetten. Er ist natürlich Neugierig, geht in die Garage und legt die Kassette mit der Nummer 1 in einen alten Kassettenrekorder. Er hört die Stimme von Hannah Baker die sich zwei Wochen zuvor umgebracht hat. So wandert er Nachts durch die Straßen mit Hannahs Stimme im Ohr. Mit der stetigen Angst das er der nächste Grund für ihren Selbstmord ist.
Die Handlung von dem Buch spielt alles in einer Nacht und die ersten und letzten Seiten einen Tag später. Wenn Clay gerade etwas macht oder denkt ist es normal geschrieben und wenn Hannah gerade erzählt ist es Kursiv geschrieben. So kann man unterscheiden wer gerade was tut und was denkt. Man muss jedoch aufpassen und nicht zu schnell lesen sonst kann es passieren das man doch mal durcheinanderkommt und nicht mehr weiß ob es Clay oder Hannah war.
Ich finde dieses Buch ist nicht nur etwas für Jugendliche sondern auch etwas für Erwachsene.
Dieses Buch kann ich guten Gewissens weiterempfehlen. :)

Liebe Grüße eure Sarah :)